Patienten

Es besteht die Verpflichtung zur Mitwirkung an Therapien zur Erhaltung oder Förderung der Gesundheit.

 

Vor der Mahlzeit ist immer die rituelle Waschung zu ermöglichen.

 

Es muss daran gedacht werden, Gläubigen auch eine mechanische Klingel oder Glocke zu stellen, da diese die elektrische Klingel am Sabbat nicht bedienen dürfen.

 

Ein Hörgerät darf am Sabbat benutzt werden. Allerdings muss es den gesamten Sabbat über angeschaltet bleiben und man darf mit dem Gerät seinen Lebensbereich nicht verlassen.

 

 

 

Pflegepersonal

Grundsätzlich hat das Leben höchste Priorität. Daher sind aktive Sterbehilfe und nicht medizinisch indizierte Schwangerschaftsabbrüche verboten.

 

Die Rettung eines Lebens ist Gesetz und hat Vorrang vor der Einhaltung des Schabbes. Somit dürfen Pflegekräfte und Ärzte auch am Sabbat arbeiten, wenn es keine Alternative gibt (Z. B. nichtjüdische Kollegen).

 

Jeder ist zum Schutz des Lebens und Gesundheit  für sich und andere verpflichtet. Das schließt Suizid aus. Der menschliche Körper ist heilig.

 

Eine unterlassene medizinische Hilfe verstößt gegen Ge- und Verbote. Erste Hilfe muss gewährt werden ohne Ansehen oder Beurteilung der Person.

 

Medizinische Hilfe darf nicht abgelehnt werden. Notfalls können lebenserhaltende Eingriffe oder Therapien auch gegen den Willen des Patienten durchgeführt werden. Wenn eine geringe Hoffnung auf Besserung besteht, dürfen auch riskante Operationen durchgeführt oder experimentelle Medikamente eingesetzt werden.

 

Tierversuche sind verboten, wenn es andere zuverlässige Informationsquellen gibt oder wenn sie keinen medizinischen oder therapeutischen Sinn zum Wohle von Menschen haben.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!